Vom 1. bis 3. August feierte der Legacy Pollo Cup im Schweizer Legacy Polo Club erfolgreich Premiere. Acht internationale Teams mit Spielern aus der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Norwegen und Argentinien traten bei dem Low Goal-Turnier gegeneinander an. Auch das POLO+10-Team war vor Ort und berichtet hautnah vom Event.

Mit spannenden Matches, einer entspannten und freundlichen Atmosphäre und einer großartigen Organisation war das Turnier ein voller Erfolg mit viel Potenzial für die Zukunft. Das Turnier, das zum ersten Mal im Kanton Aargau neben dem Flugplatz Birrfeld stattfand, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft, lockte Besucher sowohl aus den nahegelegenen Städten als auch aus der Umgebung an. Die Begeisterung für den Polosport sprang auf die Zuschauer über: die Aktionen und Tore der Spieler wurden bejubelt und am Ende jeden Spiels erhielten die Teams stehenden Beifall von den Besuchern. Kommentator Jan-Erik Frank sorgte für beste Unterhaltung und begleitete die Matches mit seinen Erklärungen. Nico Lopez Fuentes und Martin Riglos sorgten als Schiedsrichter für 48 faire Chukker.

Nach den jeweils vier Spielen am Freitag und Samstag lagen die Teams von Bentley und Kneuss mit je zwei Siegen als Favoriten vorn. Am letzten Tag wurden die Spiele mit einem Auftritt der traditionellen „Bläch u Blasbaug“ Band eingeläutet. Das strahlende Sommerwetter der vorangegangen zwei Tage wurde einzig am Sonntag während zweier Platzierungsspiele von einem kurzen Wolkenbruch unterbrochen. Die Zuschauer ließen sich aber davon nicht die Stimmung verderben und sie verfolgten die Finalspiele mit Spannung. Im ersten Spiel setzte sich Team Louis Roederer gegen Team Felix Bühler knapp mit 7:6 durch. Im Anschluss folgte das Match VIP Tex gegen Rahn & Bodmer Co. Zürich. Beide Mannschaften gaben ihr Bestes, am Ende ging Rahn & Bodmer Co. Zürich als Sieger mit 7:5 vom Platz.

Im Spiel um Platz drei trafen Grand Casino Baden, für das Thomas Fedier, Präsident der Swiss Polo Association, an den Start ging, sowie das Team Magnola Immobilien bei strömendem Regen aufeinander. In einem rasanten Spiel setzten sich Bautista Lopez (+2), René Müller (0), Florence Müller (-1) und Amélie Müller (-1) vom Team Magnola Immobilien mit 5:3 durch. Im Finale, bei dem zum Ende wieder die Sonne herauskam, kämpften Bentley und Kneuss um den Pollo Cup. Die Argentinier Walter Cortez (Team Bentley, +2) und Manu Lopez (Team Kneuss, +2) waren die Stars des Matches. Nach einem hart umkämpften Spiel siegte Team Kneuss mit 4:3,5 und errang den ersten Platz. Bei der Siegerehrung feierten die Spieler und die Zuschauer dann bei strahlendem Sonnenschein.

Stefan Locher, Präsident des Legacy Polo Club: „Wir sind hochzufrieden mit dem Turnier. Die Schweiz hat ein Sommerturnier in dem Rahmen noch nicht erlebt. Es sind denn auch viele Besucher aus der Umgebung, aus den angrenzenden Gemeinden sowie aus diversen Kantonen gekommen. Auch ist es uns gelungen, mit dem Vorurteil des Champagner- und Hut-Sports aufzuräumen. Vielmehr wurde das Turnier zu einem lockeren Stelldichein bei Bier und Güggeli in einem bequemen Outfit.

Mit jedem Turniertag stiegen die Zuschauerzahlen kontinuierlich an. Im Public-Bereich wurden am Sonntag weit über 1000 Gäste gezählt. Im VIP-Bereich wiederum hatten wir jeweils zwischen 150 und 200 Gäste pro Tag. Auch bei der Siegerehrung waren noch sehr viele Zuschauer anwesend, so was habe ich selbst noch nicht erlebt. Es war unglaublich, die Zuschauer standen in 10 bis 15 Reihen und haben geklatscht und applaudiert. Eine schönere Art der Wertschätzung kann man sich gar nicht vorstellen.

Jan-Erik Frank hat als Kommentator einen tollen Job gemacht, für die Fotos war Tony Ramirez gemeinsam mit einem anderen Fotografen zuständig. Abgesehen von einer leichten Fingerverletzung bei einem der Profis hatten wir keine Unfälle, weder bei den Pferden noch bei den Spielern, was sehr erfreulich ist. Der noch junge Poloplatz hat super Dienste geleistet und trotz kurzzeitigem Regen am Sonntag faire Spiele bis zum letzten Chukker zugelassen.

Dafür, dass das Organisationskomitee mit vier Personen doch eher klein war, haben wir, wie ich glaube, ein gutes Event auf die Beine gestellt, das bei ausnahmslos allen Gästen und Involvierten ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Von den Gästen habe ich nicht eine negative Rückmeldung erhalten. Auch die Sponsoren waren zufrieden, insgesamt ist alles wunderbar gelaufen und hat gut gepasst. Es war rundum ein erfolgreiches Turnier, welches 2015 sicher eine Fortsetzung erfahren wird.“

Polodoc Dr. Andreas Krüger über die Sicherheit für Pferd und Reiter beim ersten Legacy Pollo Cup:„Als Zuschauer beim Polospiel dabei zu sein, ist bereits sehr eindrucksvoll, aber wenn man selbst im Sattel sitzt und Polo spielt, wird das Adrenalin durch die Geschwindigkeit und den Nervenkitzel des Wettkampfes in die Höhe getrieben. In Bezug auf Sicherheit haben Stefan Locher und Cedric Schweri vom Legacy Polo Club jetzt bei der Organisation ihres Turniers neue Maßstäbe gesetzt.

Zusätzlich zu der obligatorischen Ambulanz waren ein Notfallarzt sowie ein Orthopäde und ein Traumatologe vor Ort. Direkt neben dem Spielfeld stand ein TCS-Helikopter für unmittelbare Transporte in die entsprechenden Kliniken bereit. In der näheren Umgebung (weniger als 15 Minuten Autofahrt) liegen zwei große regionale Kliniken, die über spezialisierte Unfall- und Intensivstationen verfügen. Mit Universitätsspital Zürich ist eine der führenden europäischen Unfallkliniken in mittlerer Reichweite (weniger als 30 Minuten mit der Ambulanz und 10 Minuten mit dem Helikopter), für den Fall, dass sich die Spieler lebensgefährlich verletzten sollten.

Bei kleineren Verletzungen steht ein Netzwerk von privaten Kliniken bereit, zu der die Klinik Hirslanden Zürich, die Klinik Bethanien, die Klinik im Park und die Klinik Pyramide am See gehören und die alle über eine hervorragende medizinische Versorgung verfügen.

Dank der hervorragenden medizinischen Versorgung im Rahmen des Legacy Pollo Cups konnte die oben erwähnte Verletzung des Spielers direkt neben dem Spielfeld behandelt werden.“

Die folgenden Links führen zu unserer Bildergalerie auf Facebook, die auch ohne Facebook-Mitgliedschaft angeschaut werden kann.

Bildergalerie Samstag: → hier klicken

Bildergalerie Sonntag: → hier klicken

Weitere Informationen unter: www.pollocup.ch


Die Teams:
Louis Roederer (+2)

Juan Marenda (+2)
Cedric Schweri (0)
Gabriel Eckenstein (0)
Stefan Weber (0)

Bentley (0)
Walter Cortez (+2)
Carlos Sprüngli (0)
Markus Oggenfuss (-1)
Stefan Locher (-1)

Grand Casino Baden (0)
Sacha Fedier (0)
Thomas Fedier (0)
Viviane Sauter (0)
Christoph Hummel (0)

Kneuss (+1)
Manu López (+2)
Coast Sullenger (+1)
Cristiano Migliorini (-1)
Michael Herzog (-1)

Magnola Immobilien (0)
Bautista Lopez (+2)
René Müller (0)
Florence Müller (-1)
Amélie Müller (-1)

Felix Bühler (0)
Juan Pipo Sanchez (+2)
David Kalberer (0)
Michaela Oertli (-1)
Christian Stamm (-1)

VIP Tex (0)
Dele Iversen (0)
Bernhard Niederhammer (0)
Marc Senf (0)
Bernd Hotz (0)

Rahn & Bodmer Co. Zürich (0)
Paolo Santambrogio (+2)
Davide Dondena (0)
Alessandro Balestrino (-1)
Matteo Beffa (-1)