Nachdem in Ebreichsdorf am Freitag und Samstag bei schönstem Sonnenschein gespielt werden konnte, mussten die Chukka beim Spring Cup gestern aufgrund eines kurzfristigen, sehr heftigen Sturms unterbrochen werden und das erste Spiel des Tages zwischen den Teams Wunderlich und Poloclub Schloss Ebreichsdorf eine Minute vor Schluss abgebrochen werden.

Nach einer Stunde Wartezeit ließ der Regen dann aber glücklicherweise wieder nach und die weiteren drei Spiele konnten ohne Zwischenfälle ausgetragen werden.

Um allen Teams gleiche Spielbedingungen zu bieten, wird die fehlende Minute Spielzeit am kommenden Freitag, 13. Mai, um 14.30 Uhr noch vor der regulären Spielen nachgeholt.

Karin Szivacsek vom Poloclub Schloss Ebreichsdorf: „Noch ist noch alles offen und der Kampf um die ersten vier Plätze bleibt spannend. Mit Schiebel und Amadeus, beides sehr eingespielte Teams, haben sich aber bereits zwei klare Favoriten herauskristallisiert. Auch das Team Warschau spielt überraschend organisiert, besonderes im letzten Spiel.“


Die Teams:
Schiebel (+6)
Sophia-Margaritha Schiebel (-1)
Hans Georg Schiebel (0)
Bautista Bayugar (+2)
Tomas Maiquez (+5)

Hermann (+4)
Gerhard Hermann (+1)
Konstantin Rhomberg (+2)
György Dvoracsek (+1)
Peter Kis (0)

Orange (+4)
Renate Seidler (0)
Christoph Kerres (0)
Gustavo Bayugar (+3)
Dante Barroso (+1)

Wunderlich (+4)
Robert Szüsz (0)
Polina Nazarova (0)
Fernando Mino (+3)
György Ivanics (+1)

Poloklub Bratislava (+1)
Silvia Chladekova (-1)
Peter Godanyi (+1)
Ivan Weiss (+1)
Martin Magal (0)

Amadeus (+6)
Robert Kofler (+1)
Werner Graf (0)
Paulo Kaukal (0)
Santiago Marambio (+5)

Poloclub Schloss Ebreichsdorf (+5)
Richard Drasche-Wartinberg (0)
Freddy Rifaat (0)
Dieter Ehart (+1)
Gonzalo Yanzon (+4)

Warsaw Polo Club (+5)
Jacek Ukwenya (+1)
Nadine Kraus-Drasche (0)
Tomasz Tokarczyk (+1)
Alberto Zuluaga (+3)

www.poloclub.at