Am vergangenen Wochenende fand zum sechsten Mal das Asahi British Beach Polo Championship statt. In vier Spielen am Freitag und Samstag traten die vier Teams England, Ireland, Scotland und Wales am Strand der Landzunge von Sandbanks an der Südküste Großbritanniens gegeneinander an. Team England mit Charlie Woodridge (+3), Roy Prisk (+3) sowie Jack Kidd (+5) und Jamie Morrison (+5) ging als Sieger des Turniers hervor. Am Abend schlug das Team Beau Design mit Emma Lloyd (+1), Tim Vaux (+3) und Harold Hodges (+3) in einem spannenden Match unter Flutlicht die gegnerische Mannschaft Project Kudos mit Aaron Shepherd (0), Oliver Brown (+3) und Roddy Williams (+6).

Neben den Polo Matches gab es außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm: unter anderem fand ein Spiel der Oakely International Beach Volleyball-Series zwischen England und Schottland statt, beim Charity Audi Q7 Polo Pony Race traten Auto und Pferd mit ihren Pferdestärken gegeneinander an und am Strand wurde eine Beach Fashion Show veranstaltet. Die Einnahmen des Turniers gingen an die Wohltätigkeitorganisation Variety – The Children’s Charity. Unter den Gästen waren zahlreiche Berühmtheiten wie Nicola Roberts (Girls Aloud), Gemma Merna (Hollyoaks), Ray Quinn (X Factor and Dancing on Ice), Stephen Bowman (Blake), Emma Crosby (Newsreader) und Debra Stephenson (Komikerin und Imitatorin). Nach den Spielen wurde der Strand an beiden Abenden zum Schauplatz von Sandpolo Beach Parties, zu denen Polo- und Volleyballspieler kamen.


Die Teams:
England / Amika (+11)
Charlie Wooldridge (+3)
Roy Prisk (+3)
Jack Kidd / Jamie Morrison (+5)

Ireland / Asahi (+7)
Lloyd Jones (+1)
Aurora Eastwood (+3)
Sean Wilson-Smith (+3)

Wales / Clogau (+9)
Ricky Cooper (0)
Roddy Matthews (+4)
Seb Dawnay (+5)

Scotland / Life Magazines (+11)
Martin Young (+2)
Sebastian Alexander (+4)
Adolfo Casabal (+5)

Beau Design (+7)
Emma Lloyd (+1)
Tim Vaux (+3)
Harold Hodges (+3)

Project Kudos (+9)
Aaron Shepherd (0)
Oliver Brown (+3)
Roddy Williams (+6)