Am vergangenen Samstag endete die 43. Ausgabe des renommierten Torneo Internacional Land Rover de Polo im spanischen Sotogrande. POLO+10 war vor Ort im Santa María Polo Club.

Das wichtigste Turnier Kontinentaleuropas endete mit dem Triumph des Teams Valiente, das von dem herausragend spielenden Adolfo Cambiaso angeführt wurde. Der Argentinier errang gemeinsam mit Patron Bob Jornayvaz (+1), Santiago Laborde (+5) und mit Santiago Torres (+6) alle drei Trophäen der spanischen Triple Crown: neben dem Copa de Oro Bulgari hatte das Team zuvor bereits den Copa de Bronce Isolas und den Copa de Plata Silex in der Kategorie High Goal gewonnen.

Das Turnier versammelte fünf der weltweit besten Polospieler: Adolfo Cambiaso (+10), Gonzalo (+10) und Facundo Pieres (+10), Juan Martín Nero (+10) und David Stirling (+10). Niemals zuvor hatten so viele Teams an dem Turnier teilgenommen und waren so viele Polospiele im Rahmen des Turniers ausgetragen worden.

„Dies ist die beste Saison in der Geschichte des Clubs“ war das Resümee, das man am häufigsten am Finalspieltag hörte. Juan Luis Gil, Leiter des Santa María Polo Club: „Die Anzahl der Spieler aus verschiedenen Nationen, die Menge der Spiele, manchmal sogar gleichzeitig ausgetragen und die Rückmeldung durch die Zuschauer und die Spieler haben alle Rekorde der Saison geschlagen. Wir haben die beste Saison, die der Club jemals gesehen hat und der Club wird somit wieder überall auf der Welt als eine der wichtigsten Polo Locations wahrgenommen.“

Für mehr als einen Monat, vom 25. Juli bis zum 30. August, standen die Türen des Santa María Polo Clubs allen Mitgliedern und Pololiebhabern offen, um auf der Anlage des Clubs eine gute Zeit zu verbringen. Die Besucher kamen nicht nur in den Genuss zahlreicher Polospiele, sondern auch eines abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms. Im Shopping Village erwartete die Gäste eine große Anzahl an Shops und im Restaurant Palenque wurden die kulinarischen Bedürfnisse befriedigt. Im After Polo-Zelt konnten die Besucher nach den Spielen bei Cocktails bis in die Nacht hinein feiern und auch die Kleinsten kamen in der Kids Area nicht zu kurz. Alles in allem sorgte das Team des Santa María Polo Clubs für ein rundum unterhaltsames Turnier mit großartigen Polomatches.

Im Finalspiel um den Copa de Oro Bulgari traf das Team Valiente mit Adolfo Cambiaso (+10), Bob Jornayvaz (+1), Santiago Laborde (+5) und Santiago Torres (+6) auf Ellerston mit Thomas Brodie (+1), Gonzalo Pieres (+10), Facundo Pieres (+10) und James Packer (+1). Die Zuschauerränge waren bis auf den letzten Platz besetzt und die Menge verfolgte das Finale mit lautem Jubel und Rufen, während die Sonne vom Himmel brannte. Das ganze Spiel hindurch zeichnete sich Valiente durch eine sehr gute Verteidigung sowie einen brillanten Adolfo Cambiaso aus. Besonders Santiago Torres stach dadurch heraus, dass er immer im richtigen Moment zur Stelle war. Facundo Pieres gab alles für sein Team Ellerston und attackierte Cambiaso ununterbrochen, um den Ball zu erlangen und für sein Team Tore zu schießen.

Beide Teams spielten mit atemberaubender Geschwindigkeit und gaben alles um die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen zu können. Über weite Strecken war das Spiel sehr ausgeglichen und bis zum Ende hätte niemand vorhersagen könne, wer gewinnen würde. Bereits 15 Sekunden nach Spielbeginn ging Valiente in Führung. Doch es dauerte nicht lange und Facundo Pieres traf zum Ausgleich. Eine Minute später schoss Adolfo Cambiaso ein Tor und brachte Valiente damit erneut in Führung und so sollte es für den Rest des Spiels weitergehen: Valiente mit einem Tor Vorsprung vor Ellerston, wobei die meisten Treffer von Adolfo Cambiaso verwandelt wurden, und Ellerston kurz darauf den Ausgleich erzielend, in den meisten Fällen durch Facundo Pieres. Dadurch blieb das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend.

Erst im sechsten und letzten Chukker konnte Valiente den Vorsprung zu Ellerston ausbauen. Das Chukker begann mit einem Gleichstand 10:10, aber kurz darauf traf Adolfo Cambiaso zweimal und konnte somit erstmals die Führung für Valiente auf zwei Tore verlängern. Facundo Pieres versuchte durch ein weiteres Tor sein Team wieder zurück ins Spiel zu bringen und verkürzte den Vorsprung erneut auf 12:11. Aber jetzt wollte sich Adolfo Cambiaso den Sieg, der zum Greifen nah war, nicht wieder nehmen lassen und gab noch mal alles. Mit atemberaubender Geschwindigkeit spielte er den Ball über das ganze Spielfeld und verwandelte zwei weitere Treffer in den letzten zwei Minuten des Spiels. Mit einem Endresultat von 14:11 ging Valiente als Sieger vom Platz und errang den Copa de Oro Bulgari.

Die folgenden Links führen zu unseren Facebook-Bildergalerien und können auch ohne Facebook-Mitgliedschaft angeschaut werden:

Galerie Freitag: → hier klicken

Galerie Samstag: → hier klicken


Galerie: