Der ehemalige Hamburger Polosponsor König & Cie. hat mit seinen Gläubigern eine Vereinbarung zur vollständigen Enthaftung von Eventualverbindlichkeiten geschlossen. Unter Mitwirkung und Beteiligung von zwei US-amerikanischen Finanzinvestoren, Delos Shipping LLC, Dallas, TX und Tennenbaum Capital Partners, LLC, Santa Monica, CA, konnte die Sanierung der Firma erfolgreich abgeschlossen werden, sodass König & Cie. nunmehr zukunftsfähig aufgestellt ist.

Im Zuge der Restrukturierung haben die beiden Gesellschafter Tobias König und Jens Mahnke insgesamt 80 Prozent der Firmenanteile an die beiden US-Investoren übertragen und werden weiterhin als Geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam das Unternehmen führen. Das neu in das Unternehmen eingebrachte Kapital wurde zur Ablösung und Restrukturierung von Verbindlichkeiten sowie zur Enthaftung von Eventualverbindlichkeiten verwendet. Die Transaktion wurde vermittelt und beraten von Imperial Capital, LLC, New York, NY.

Infolge der Finanzkrise in 2008 und dem anschließenden Kollaps der Schifffahrtsmärkte und des deutschen KG-Systems hatte König & Cie. Ein Moratorium mit den finanzierenden Banken geschlossen und einen radikalen Umstrukturierungsprozess eingeleitet. Das Geschäftsmodell wurde geändert vom diversifizierten Retail-Emissionshaus zum Asset-Manager mit kleiner Investment-Boutique, mit einem engen Fokus auf Schifffahrt und auf die Betreuung bestehender Investments, einschließlich der König & Cie. Treuhand GmbH, Scorship Navigation GmbH & Co. KG und der Marenave Schiffahrts AG. Während der Umstrukturierung wurde das Personal von rd. 140 auf ca. 60 Mitarbeiter reduziert. Die jährlichen Fixkosten wurden um rd. 10 Millionen Euro gesenkt.

König & Cie. verfügt über ein einzigartiges internationales Netzwerk in allen Bereichen der Schifffahrt und arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit internationalen Reedereien und Charterern zusammen. Deshalb wurde König & Cie. von Delos und Tennenbaum als eine ideale Plattform für zukünftige Investitionen in Bereichen identifiziert, die attraktive Einstiegsmöglichkeiten für Investoren mit Fokus auf notleidende Assets bieten.

König & Cie. wird die professionelle Betreuung der Flotte und die Verwaltung der Bestandsfonds weiterführen. Darüber hinaus wird König & Cie. das Geschäft mit institutionellen Investoren intensivieren und die Schifffahrtsaktivitäten ausweiten, um die gesamte Dienstleistungskette im Bereich Schifffahrt anzubieten. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Marenave Schiffahrts AG wird fortgesetzt und Tobias König bleibt weiterhin Vorstand der AG. Aktivitäten in Hamburg, wie die Treuhandgesellschaft und das Schiffsmanagement sollen konsolidiert werden, weitere Investitionen in der Branche sind beabsichtigt. Mit der Beteiligung der Investoren wurde für König & Cie. die Grundlage geschaffen, um von dem derzeitigen Marktumfeld zu profitieren und wieder auf einen Wachstumskurs einzuschwenken.