Ein Bericht von Rhea Gutperle aus Vreeland.

Das Polo-Highlights des Jahres in den Niederlanden: Im Polo Club Vreeland werden vom 25. bis 28. August 2011 sechs international besetzte Teams mit Handicaps von +5 bis +8 bei den Dutch Polo Masters um die Trophäe ringen. Unter anderem mit dabei: Sebastian Schnerberger im Team Los Nocheros. Insgesamt mehr als 200 Polo Ponys werden ihre Spieler im Kampf um den Silver und Gold Cup begleiten.

Nur 20 Minuten von Amsterdam und Utrecht entfernt, zieht das Turnier jährlich Hunderte von Polofans an. Das Finalrunden beginnen am Sonntag, um 13.00 Uhr. Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 15 Euro. VIP-Tickets kosten 150 Euro.


Die Teams:
Mendoza (+7)
Laurens Brouns (+1, NL)
Pablo van den Brink (+2, NL)
Pascal Zantman (+1, NL)
Hector Monserrat (+3, AR)

QM (+7)
Philip/ Savine van der Kloot Meijburg (0, NL)
Willem Grooss (+1, NL)
Edward de Kroes/Willem Grooss (+1, NL)
Miki Lagos (+5, AR)

Los Nocheros (+8)
Sebastian Schneeberger (+1, D)
Nick Grooss (+4, NL)
Facundo Varela (+3, AR)
N.N.

Groenhof (+5)
Raja Venkata Ramen (0, NL)
Wilfred Borstlap (0, NL)
Rob Watson (+5, NZ)
Bob Rademakers (0, NL)

Adrenalina-Piaget (+7)
Martijn van Scherpenzeel (0, NL)
Jim Souren (0, NL)
Micky Duggan (+4, AR)
Aki van Andel (+3, NL)

Nipas (+8)
Annita van der Hoeven (0, NL)
Niels van der Hoeven (0, NL)
Marcelo ‘Turco‘ Pugo (+3, AR)
Louis Duggan (+5, AR)


www.poloclubvreeland.nl