Am Samstag, 2. Februar, startete die Dubai Polo Gold Cup Series 2013 im Dubai Polo & Equestrian Club mit dem Silver Cup. Ingesamt drei Matches wurden gespielt. Dabei konnten die Teams Ghantoot, Bin Drai und Habtoor ihre Spiele gewinnen.

Mit 11:10 setzten sich im Auftaktspiel am Samstag HH. Sheik Falah Bin Zayed Al Nahyan (0)/ Ali Al Merri (0), Pelayo Berazdi (+4), Juan Zubiaurre Canal (+4) und Facundo Sola (+8) vom Team Ghantoot gegen Faris Al Yabhouni (0), Manuel Elizalde (+4), Juan Jose Storni (+5) und Juan Ambroggio (+7) vom Team Abu Dhabi durch. Für den Sieg von Ghantoot waren insbesondere der argentinische +8-Goaler Facundo Sola und das gute Zusammenspiel von Pelayo Berazdi und Juan Zubiaurre Cana verantwortlich. Auch Ghantoot bot eine starke Leistung und machte vor allem im vierten Chukker noch einmal richtig viel Druck.

Im zweiten Spiel des Tages bezwangen Saeed Bin Drai (0), Ignacio Ithurburu (+2), Salvador Ulloa (+7) und Juan Jose Brane (+7) vom Team Bin Drai mit einem klaren 10:5 das Team Mahra Polo mit Rashid Al Habbtor (0), Guy Gibrat (+4), Augustin Canale (+6) und Fernando Pipi Bourdieu (+6). Trotz des großen Punkteabstands war Team Mahra ein starker Gegner, vor allem während der ersten zwei Chukker fielen die Goals auf beiden Seiten gleichermaßen.

Am Sonntag standen sich die Teams Zedan Polo mit Amr Zedan (0), Matias Logioco (+3), Rodolfo Ducos (+4) und Nachi Heguy (+9) sowie Habtoor mit Mohammed Al Habtoor (0), Ignacio Bello (+3), Guillermo Cuitino (+6) und Martinez Ferrairo Ezequiel Edwardo (+7) gegenüber. Nach jedem Goal von Team Habtoor zog Team Zedan nach, sodass der Punktestand bis zum vierten Chukker ausgeglichen blieb. Erst im vierten Chukker setzte sich Habtoor Polo mit zwei Goals Vorsprung von Zedan ab. Zedan Polo kämpfte sich heran und schaffte kurz vor Ende erneut den Ausgleich auf 7:7. Im anschließenden Extra Chukker brachte das Golden Goal von Habtoor Polo die Entscheidung: 8:7 für Habtoor.

Rodolfo Ducos vom Team Zedan Polo: „So wollten wir eigentlich nicht ins Turnier starten, aber es ist kein Desaster. Wir haben nicht ausreichend oft zusammen trainiert. Dafür haben wir jetzt den Preis gezahlt. Aber wir werden uns verbessern. Jedes Team in diesem Turnier ist hart und wir werden an unseren Fehlern arbeiten, bevor wir erneut aufs Feld gehen.“


Die Teams:
Abu Dhabi Polo (+16)
Faris Al Yabhouni (0)
Manuel Elizalde (+4)
Juan Jose Storni (+5)
Juan Ambroggio (+7)

Bin Drai Polo (+16)
Saeed Bin Drai (0)
Ignacio Ithurburu (+2)
Salvador Ulloa (+7)
Juan Jose Brane (+7)

Ghantoot Polo (+16)
HH. Sheik Falah Bin Zayed Al Nahyan (0)/ Ali Al Merri (0)
Pelayo Berazdi (+4)
Juan Zubiaurre Canal (+4)
Facundo Sola (+8)

Habtoor Polo (+16)
Mohammed Al Habtoor (0)
Ignacio Bello (+3)
Guillermo Cuitino (+6)
Martinez Ferrairo Ezequiel Edwardo (+7)

Mahra Polo (+16)
Rashid Al Habbtor (0)
Guy Gibrat (+4)
Augustin Canale (+6)
Fernando Pipi Bourdieu (+6)

Zedan Polo (+16)
Amr Zedan (0)
Matias Logioco (+3)
Rodolfo Ducos (+4)
Nachi Heguy (+9)


www.dubaipologoldcup.com