Seit Montag kämpfen sechs Teams im Dubai Polo & Equestrian Polo Club um den Dubai Polo Gold Cup, dem renommiertestes und prestigeträchtigstes Event der Region. Bisher konnten die Teams Ghantoot, Abu Dhabi und Habtoor ihre Spiele gewinnen.

In dem gestrigen „Bruderduell“ zwischen den Teams Habtoor mit Mohammed Al Habtoor (0) und Mahra mit Rashid Al Habtoor (0) setzte sich das Team Habtoor, Gewinner des diesjährigen Dubai Silver Cup (POLO+10 berichtete http://www.polo-magazin.de/silver-cup-dubai-gold-cup-series-2013-20420/) mit 6:5 durch. Obwohl das Team um Mohammed Al Habtoor ab dem zweiten Chukker die Führung übernehmen konnte, machte es ihnen das Team Mahra nicht leicht. Nach einem torlosen ersten Chukker scorten sowohl Habtoor als auch Mahra zweimal. Im dritten Chukker setzte sich Habtoor mit drei Goals von Mohammed Al Habtoor ab. Mahra arbeitete zwar hart an der Verringerung des Punkteabstandes und schaffte es auch aufzuschließen, doch am Ende hatte Habtoor Polo mit 6:5 knapp die Nase vorn.

Auch die beiden Begegnungen am Montag waren denkbar knapp. Im Auftaktmatch zwischen Ghantoot und Zedan stand es noch im vierten Chukker Unentschieden. Alle vier Goals von Ghantoot gingen auf das Konto von Facundo Sola. Der argentinische +8-Goaler war es dann auch, der mit seinem fünften Matchtreffer den Sieg für sein Team sicherte. Endstand: 5:4. Zedan Polo war einem neuen Team angetreten: Guillermo Healy und Mariano Uranga ersetzten den verletzten Rodolfo Ducos und Matías Logiocco.

Die Entscheidung im zweiten Montagsmatch fiel erst 30 Sekunden vor Spielende. Mit 7:6 besiegte das Team Abu Dhabi Team Bin Drai. Abu Dhabi führte in den ersten drei Chukkern. Im vierten Chukker gelang Bin Drai mit einer bemerkenswerten Leistung von Juan Jose Brane (+7) das Comeback. Beim 6:6-Unentschieden waren die Siegchancen dann wieder ausgeglichen. Eine heroische Rettungsaktion von Juachi Ambroggio (+7) und das anschließende Goal von Manuel Elizalde (+4) ließ schließlich dasTeam Abu Dhabi triumphieren.

Morgen treffen die Teams Ghantoot und Abu Dhabi aufeinander.


Die Teams:
Abu Dhabi (+16)
Faris Al Yabhouni (0, UAE)
Manuel Elizalde (+4, ARG)
Juan Jose Storni (+5, ARG)
Juan Ambroggio (+7, ARG)

Bin Drai (+16)
Saeed Bin Drai (0, UAE)
Ignacio Ithurburu (+2, ARG)
Salvador Ulloa (+7, ARG)
Juan Jose Brane (+7, ARG)

Ghantoot (+16)
Ali Al Merri (0, UAE)
Pelayo Berazadi (+4, ARG)
Juan Zubiaurre Canal (+4, ARG)
Facundo Sola (+8, ARG)

Habtoor (+16)
Mohammed Al Habtoor (0, UAE)
Ignacio Bello (+3, ARG)
Guillermo Cuitino (+6, ARG)
Martinez Ferrairo Ezequiel Edwardo (+7, ARG)

Mahra (+16)
Rashid Al Habtoor (0, UAE)
Guy Gibrat (+4, ARG)
Augustin Canale (+6, ARG)
Fernando Pipi Bourdieu (+6, UK)

Zedan (+16)
Amr Zedan (0, KSA)
Matias Logioco (+3, ARG) / Guillermo Healy
Rodolfo Ducos (+4, ARG) / Mariano Uranga
Nachi Heguy (+9, ARG)