Embyro Transfers für die Zucht von Polopferden, der Polosport in Frankreich, die Highlights der kommenden Polosaison in Dubai, der große Saisonrückblick auf das vergangene Jahr, Ladies Handicaps und und und – auch die neue Ausgabe von POLO+10 umfasst wieder zahlreiche spannende Geschichten aus dem kompletten Polo Universum.

Wieder mal beeindruckend, welchen Enthusiasmus Polo in Menschen hervorruft. Deutlich wahrnehmbar ist, wie eine immer größer werdende Zahl von Menschen auf Turnieren begeistert mitfiebert und in den Sog der Faszination gerät, die der Sport ausübt, selbst Turniere aus der Taufe hebt oder ins Sponsoring einsteigt.

Uns ist dieses Engagement und die Begeisterung von Polomenschen in diesem Jahr ganz besonders aufgefallen. Vor allem dann, wenn Wetterkapriolen die akribischen Planungen einfach hinfortspülten. Wenn man eigentlich Lust hatte, frustriert und bibbernd nach Hause zu gehen, blieben die Polomenschen da. Machten es sich gemütlich, feierten, lachten und hatten einfach Spaß.

Soweit möglich wollen wir mit dieser Ausgabe einige Impressionen dieser fröhlichen Gelassenheit, die dem Sport so eigen ist, weitergeben. Gleichzeitig stehen aber auch die wichtigsten Chukker und Rückblicke, Interviews und internationale Polo-News auf dem Programm der aktuellen POLO+10. Viel Spaß mit der neuen Ausgabe!


Die komplette Ausgabe POLO+10 2/2012 zum Download (15,3 MB)
>> hier klicken


Die Themen (u.a.)
Review 2012: Turnierklassiker, neue Pololocations, Nachwuchspower – auch 2012 war der Polokalender wieder prall gefüllt. Ob Nord, Süd, Ost oder West – kein Wochenende ohne Poloturnier. Rückblick auf die Saison 2012.

Poloherz am Meer: Ihr Poloherz schlägt am Meer, in der sommerlichen Brise von Sylt – und seit diesem Jahr auch am kilometerlangen Strand von St. Peter-Ording. Kiki Schneider hat ihrem Veranstaltungskalender einen neuen Star hinzugefügt. Und 2012 für gutes Polo und jede Menge Spaß gesorgt.

German Polo Tour: Im Jahr 2010 rief Christopher Kirsch mit der German Polo Tour Deutschlands erste Polo-Liga ins Leben und begründete damit eine Turnierserie, die aus dem deutschen Polokalender nicht mehr wegzudenken ist.

Dubai Polo: Polo in den Vereinigten Arabischen Emiraten boomt. Innerhalb der vergangenen Jahre hat der Polosport am Persischen Golf eine enorme Entwicklung hingelegt. Dies sind die Highlights der kommenden Polosaison in Dubai.

Vive La France: 30 Clubs und rund 700 lizenzierte Spieler gibt es aktuell in Frankreich – Tendenz steigend. Jean Yves Delfosse ist einer der Grandseigneurs des französischen Polosports und hat mit POLO+10 über den Sport sowie seine Perspektiven und Aufgaben in Frankreich gesprochen.

119. Argentine Open: Die argentinische Triple Crown, zu der die Turniere Tortugas, Hurlingham und Palermo Open gehören, ist das Kronjuwel des High Goal Polo. Die Triple Crown erstreckt sich über einen Zeitraum von zweieinhalb Monaten und kulminiert im Campeonato Argentina Abierto de Polo (den Argentine Open), dem begehrtesten Preis im Polo.

Embryo Transfers: Seit fast einem Jahrhundert beherrscht Argentinien den weltweiten Polosport. Diese Dominanz hat seit den 1980er Jahren noch zugenommen, als Argentinien Wegbereiter von Embryotransfers für die Zucht von Polopferden wurde. Wie funktioniert eine Embryoübertragung? Drei international anerkannte Fachleute sprechen darüber mit POLO+10.

It’s all about the Ladies: In Argentinien existiert seit 2010 ein spezielles Handicapsystem für Frauen. Frankreich hat es im vergangenen Jahr ebenfalls eingeführt und aktuell diskutiert auch die United States Polo Association (USPA) über die Einführung eines speziellen Ladies Handicaps. Wie funktionieren die Ladies Handicaps, welchen Nutzen haben sie für den Polosport und was sagen die Spielerinnen dazu?

Tom Tailor Polo Team: Polo mit Family-Background. Das TOM TAILOR POLO TEAM ist nicht nur extrem erfolgreich, sondern auch eine echte Familienangelegenheit.