Nach einem spannenden zweiten Spieltag in Kitzbühel stehen die Finalisten fest: Morgen um 14.15 Uhr kämpfen auf der Münichauer Wiese am Fuße des Kitzbüheler Horns und Wilden Kaisers die Teams Luxury/Castelfalfi und Tom Tailor um die Trophäe des 12. Valartis Bank Snow Polo World Cup.

Im ersten Spiel des Tages traf das Team Valartisbank auf Wintertechnik. Die Teams lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Im 4. Chukker schließlich – als dann auch die Sonne hinter den Bergen hervorkam – drehten Steffi von Pock (+1), Eva Brühl (+3) und Pedro Llorente (+6) nochmal richtig auf und gingen in Führung. Das Team Wintertechnik entschied das Match gegen Team Valartisbank mit 8,5:6 Punkten für sich.

Das Team Agusta Westland gewann im zweiten Spiel mit 11:7,5 gegen Team Kitzbühel. Spannend wurde es beim dritten Turnier des Tages, Luxury/Castelfalfi gegen Bernd Gruber – wer würde ins Finale einziehen? Während das Team Bernd Gruber gestern ein tolles Spiel gegen Team Kitzbühel zeigte und mit vier Punkten Vorsprung gewann, erzielten sie beim heutigen Spiel gegen Luxury/Castelfalfi erst im 2. Chukker ihr erstes Tor. Doch die Brasilianer Marcus Schalldach (+2), Sergio Figueiredo (+3) und Guilherme Lins (+6) kämpften, schon beim Ende des 2. Chukkers lagen sie mit 4:6 nur noch zwei Tore zurück. Team Luxury/Castelfalfi mit Andy Golling (0) und den Argentiniern Horacio H. und Horacio F. Llorente siegte schließlich mit 9:6. Team Luxury/Castelfalfi war auch schon letztes Jahr im Finale des Valartis Snow Polo World Cup vertreten, allerdings mit anderen Spielern.

Polo vom Feinsten zeigte das letzte Spiel des Tages, wer würde der Gegner von Luxury/Castelfalfi im Finale sein. Die Teams Tom Tailor mit Uwe Schröder (+1), Martin Inchpause (+6) und Thomas Winter (+5) und Audi mit Estelle Wagner (0), Patrick Maleitzke (+4) und Tim Ward (+5) machten es spannend. Thomas Winter vom Team Tom Tailor spielte überragend: Im vierten Chukker konnte sein Team den Vorsprung ausbauen und den Sieg mit 12:7,5 gegen Team Audi feiern. Morgen trifft dann im Finale um 14.15 Uhr Team Luxury/Castelfalfi auf Team Tom Tailor.

Die Ergebnisse:
Samstag, 18. Januar 2014
Valartisbank : Wintertechnik 6 : 8,5
Agusta Westland : Kitzbühel 11 : 7,5
Luxury/Castelfalfi : Bernd Gruber 9 : 6
Audi : Tom Tailor 7,5 : 12

 

Der Spielplan:
Sonntag, 19. Januar 2014:

Kitzbühel

:

Valartisbank

Agusta Westland

:

Wintertechnik

Bernd Gruber

:

Audi

Tom Tailor

:

Luxury/Castelfalfi




Die Teams:
Valartis Bank (+11)
Stefan Proietti (+1)
Tarquin Southwell (+8)
Tito Gaudenzi (+3)

Kitzbühel (+10)
Henk van Druten (+1)
Maurice van Druten (+3)
Matthias Maiquez (+6)

Tom Tailor (+13)
Uwe Schröder (+1)
Martin Inchauspe (+7)
Thomas Winter (+5)

Agusta Westland (+12)
Sebastian Schneberger (+2)
Sven Schneider (+4)
Valentin Novillo Astrada (+6)

Audi (+9)
Estelle Wagner (0)
Patrick Maleitzke (+4)
Tim Ward (+5)

Wintertechnik (+10)
Steffi von Pock (+1)
Eva Brühl (+3)
Pedro F. Llorente (+6)

Luxury/Castelfalfi (+11)
Andy Golling (0)
Horacio H. Llorente (+6)
Horacio Llorente (+5)

Bernd Gruber (+11)
Marcus Schalldach (+2)
Sergio Figueiredo (+3)
Guilherme Lins (+6)


Weitere Informationen gibt es auf: www.kitzbuehelpolo.com