Vom 30. Mai bis 1. Juni fand auf dem Hof Alwin Schockemöhle wieder der beliebte Diamond Way Memorial Cup statt. Im Finalspiel setzte sich Team Ising mit Reinhold Hoffmann (0), Bernhard Schurzmann (0), Christina Schmoe (-2) und Cristobal Durrieu (+4) gegen Team La Llovizna II mit Estelle Wagner (-1), Rene Kleinlugtenbelt (-2), Cesar Mino (+2) und Patrick Maleitzke (+3) mit 10:6 durch. Bereits in den Spielen zuvor hatte die Mannschaft alle Matches für sich entscheiden können.

Sechs Teams traten bei dem Low Goal-Turnier gegeneinander an. Den dritten Platz belegte das Team La Llovizna I. Bernhard Schurzman wurde als Best Player ausgezeichnet, Pampa von Cristobal Durrieu bekam den Titel Best Playing Pony.

Die Platzierungen:
1. Team Ising (+2)

Reinhold Hoffmann (0)
Bernhard Schurzmann (0)
Christina Schmoe (-2)
Cristobal Durrieu (+4)

2. Team La Llovizna II (+2)
Estelle Wagner (-1)
Rene Kleinlugtenbelt (-2)
Cesar Mino (+2)
Patrick Maleitzke (+3)

3. Team La Llovizna I (+1)
Vanessa Schockemöhle (-1)
Detlev Kuhlmann (0)
Klemens Lopau (-2)
Micky Duggan (+4)

4. Team Hannover (+1)
Tom Maiti (-1)
Ulrich Bosch (-1)
Sabrina Bosch (0)
Max Bosch (+3)

5. Team Hagen Grinden (+2)
Peter Hoedemaker (-1)
Matthieu v. Delden (0)
Grietinus Haan (0)
Herman Burgsteller (+3)

6. Team Prag (0)
Anna Kordnova (-2)
Brigitta Poggel (-2)
Britta Klatte (-2)
Pampa Polarolo (+3)