Im Finale um den Gold Cup standen sich am vergangenen Sonntag, 31. August, im Deauville Polo Club die Teams Royal Barrière und Marques de Riscal gegenüber. In einem spannenden Match setzten sich Tommy Rinderknecht (0), ein überragend spielender Martin Aguerre (+5), Facundo Fernandez Llorente (+4) und Tuki Ruiz Guinazu (+3) vom Team Royal Barrière mit 13:10 durch und sicherten sich damit die riesige Trophäe. Alejandro Aznar (+1), Luis Aznar (0), Patricio Cieza (+5) und Pedro Soria (+6) vom Team Marques de Riscal landeten auf Platz zwei.

Der Lucien Barrière Deauville Polo Cup gehört zu den wichtigsten und renommiertesten Turnieren weltweit. Insgesamt kämpften dieses Jahr fünf 12 Goal Teams seit Mitte August um den Sieg. Aufgrund heftiger Regenfälle mussten viele Spiele verschoben werden.

Mit dem Finale des Gold Cup ist die Polosaison in Deauville noch lange nicht beendet. Am Samstag, 6. September, ist der Polosport zum ersten Mal Teil der Weltreiterspiele (FEI World Equestrian Games 2014). In einem Demonstrationsmatch treten ein französisches Team und eine Mannschaft mit Spielern aus der ganzen Welt gegeneinander an. Auch bei der European Polo Championship vom 4. bis 14. September im Polo Club de Chantilly geht ein französisches Team an den Start.


Die Teams beim Deauville Gold Cup:
Royal Barrière (+12)

Tommy Rinderknecht (0)
Martin Aguerre (+5)
Facundo F. Llorente (+4)
Tuki Ruiz Guinazu (+3)

Marques de Riscal (+12)
Alejandro Aznar (+1)
Luis Aznar (0)
Patricio Cieza (+5)
Pedro Soria (+6)

Equipe de France (+12)
Pierre-Henri N’Goumou (+5)
Thibault Guillemin (+3)
J. Reynes / A. Legallo (+2)
Florent Garaud (+2)

Talandracas (+12)
Edouard Carmignac (0)
Hugues Carmignac (0)
Polito Pieres (+8)
Alfonso Pieres jun. (+4)

Vicomte A. (+12)
Ch. Allemandou (0)
Alex Sztarkman (+1)
Dario Musso (+7)
Edouard Pan (+4)


Galerie: