Anders als erwartet sind die ersten drei Matches am Freitag mit größter Klarheit und einer deutlichen Tordifferenz ausgegangen. Großartiges Teamplay und spontane Torgefährlichkeit zeichneten alle drei Teams aus, die an diesem ersten Spieltag erfolgreich vom Platz gehen konnten.

Gleich im ersten Spiel ließ Team Maserati mit „the polo legend“ Thomas Winter, Teamcaptain Marc Aberle und Tim Ward dem Gegner Valartis Bank keine Atempause und kaum eine Chance. „You never get bored, watching Tim Ward…“ Ein Tor nach dem anderen scorte der in Hamburg lebende Engländer für sein Team. Mit einem 11:5 trennte sich das eingespielte Dreamteam schließlich vom Gegner. Thomas Winter: „Team Valartis Bank ist extrem stark und wir sind glücklicherweise gleich in ein gutes Spiel gekommen. Hier in Kitzbühel vor dieser einzigartigen Kulisse zu spielen, ist immer wieder sensationell.“

Im zweiten Match standen sich die Teams Corum und Bernd Gruber gegenüber. Und auch hier gab es einen überlegenen Sieger. Teamcaptain Patrick Maleitzke, Philip Sommer und Lukas Sdrenka ließen bei einem Endstand von 10:2,5 keine Zweifel daran, dass sie heute den besseren Spielüberblick hatten.

Mit einem deutlichen 10:4,5 trennte sich das irische Team Engel & Völkers mit Teamcaptain Richard Fagan, Michael Henderson und Santiago Torreguitar vom Gegner Team Corestate. Von Anfang an setzten sich die Iren mit einem klaren Vorsprung ab und ließen das Drei-Nationen-Team Corestate (Argentinien-Niederlande-Deutschland) nicht mehr in die Nähe einer Chance.

Bei stabilen Wetterverhältnissen und gutem Boden sah das Publikum interessante Auftaktchukker, die enge Matches in den kommenden Tagen erwarten lassen. Mit großer Erwartung sieht das internationale Publikum in Kitzbühel den morgigen Chuckern und vor allem auch der großen Players Night im „Tiroler Style“ im festlichen VIP-Zelt am Abend entgegen.

Die Ergebnisse:

Freitag, 13. Januar 2017
Valartis Bank gegen Maserati 5:11
Corum gegen Bernd Gruber 10:2,5
Corestate gegen Engel & Völkers 4,5:10

Programm:

Samstag, 14. Januar 2017
11.45 Uhr: Bernd Gruber / Corestate
13.00 Uhr Maserati / Engel & Völkers
14.15 Uhr Corum / Valartis Bank
20:00 Uhr: „Polo Players Night“ im VIP-Zelt auf der Münichauer Wiese.
(Auf Einladung / Information über Lifestyle Events: info@kitzbuehelpolo.com)

Sonntag, 15. Januar 2017
11:30 Uhr: Match um den 5. und 6. Platz
12:45 Uhr: KCC Cup Finale um den 3. und 4. Platz
14:00 Uhr: Finale CORUM Cup um den 1. und 2. Platz
16:00 Uhr: Preisverleihung, Auszeichnung des Most Valuable Player und Best Playing Pony. Anschließend Fotoshootings

Die Teams:

Valartis Bank (+11)
Bash Kazi, TC (+1/USA)
Pelon Escapite (+7/USA)
Tito Gaudenzi (+3/CH)

Engel & Völkers (+12)
Richard Fagan, TC (+2/IRL)
Michael Henderson (+6/IRL)
Santiago Torreguitar (+4/IRL)

Corestate (+10)
Sebastian Schneberger (+2/GER)
Philip de Groot (+2/NED)
Valentin Novillo Astrada (+6/ARG)

Bernd Gruber (+9)
Steffi von Pock, TC (+1/GER)
Marty van Scherpenzeel (+2/NED)
Robert Watson (+6/NZ)

Corum (+10)
Philip Sommer (+3/GER)
Lukas Sdrenka (+3/GER)
Patrick Maleitzke, TC (+4/GER)

Maserati (+9)
Mark Aberle, TC (0/GER)
Tim Ward (+4, ENG)
Thomas Winter (+5/GER)

Kommentator: Jan-Erik Franck (ENG)

Umpire: Mark Holmes (ENG)

Weitere Informationen unter: www.kitzbuehelpolo.com