Der Chiemsee wird an den kommenden beiden Wochenenden Kulisse für ein Polo-Event der Extraklasse. Der BayWa Chiemsee Cup, eines der renommiertesten Polo-Ereignisse in Bayern, vereint an zwei Wochenenden spannende Polo-Matches mit Topspielern und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm.

Sechs international besetzte Teams treten vom 09. bis 11. August sowie vom 16. bis 18. August im Kampf um die Trophäe auf dem Gelände des Chiemsee Polo Clubs gegeneinander an. Zu den Teilnehmern gehören internationale Topspieler wie die beiden Argentinier Horacio Llorente (+4), der für die Mannschaft Premium Rosenheim Cars reitet, sowie Patricio Gaynor (+4), der für das Team des Titelsponsors BayWa in den Sattel steigt. Ebenfalls Mitglied des BayWa-Quartetts ist Barbara Huber-Royer, die den Chiemsee Cup bereits zweimal gewonnen hat (2010 und 2011). Für das Team La Martina gehen Bernd Schurzmann, Vorsitzender der Chiemsee Polo Clubs, und Federico Heinemann (+2) aus Uruguay und Gründer der Marke Lafina, an den Start. Das von Federico Heinemann gesponserte Team Lafina hatte am vergangenen Wochenende die Youpooly Polo Challenge 2013 in Hamburg gewonnen, beim BayWa Chiemsee Cup sitzt der begeisterte Polospieler wieder selbst im Sattel und kämpft um den Sieg.

Das Rahmenprogramm hat an beiden Wochenenden für die Besucher einiges zu bieten. Am ersten Turnierwochenende sind für Freitag Abend eine Floßfahrt auf der Alz und für Samstag ein gemütliches Spanferkelessen im Innenhof des Hotels Gut Ising geplant. Das Unterhaltungsprogramm des zweiten Turnierwochenendes beinhaltet einen bayerischen Abend im Pferdemuseum des Hotels Gut Ising am Freitag, sowie am Samstag, 17. August die Player’s Party in der Villa Magalow mit einem Asado. Für die Kleinen gibt es Kinderschminken, Ponyreiten, einen Kinderparcours und eine Kinderhüfburg.

Das heutige Eröffnungsspiel um 14.00 Uhr zeigt das Duell Chiemsee-Schreinerei Mitterer gegen La Martina, im Anschluss trifft BayWa auf Hirmer, danach messen sich die Mannschaften Premium Cars Rosenheim und Gut Ising. Am Finalsonntag findet um 16.30 Uhr die Siegerehrung mit der Überreichung der Chiemsee Cup Trophy statt. Die Siegestrophäe, gestiftet von Christian Krug von Einem, ist ein massiver Bronzeguss, der auf einem Marmorsockel montiert ist. Sie zeigt einen Polospieler auf seinem Pferd im vollem Galopp, der gerade zum Schlag ausholt. Der Pokal entstammt einem Design-Entwurf eines britischen Künstlers vor dem 1. Weltkrieg, der nicht mehr zu ermitteln ist. Realisiert wurde der Entwurf im Zeitraum zwischen 1900 und 1920.

Der Chiemsee Polo Club befindet sich auf dem Gelände von Gut Ising, das am Chiemsee gelegen ist. Im Jahr 1989 gegründet, führt der Club zur Zeit die meisten aktiven Mitglieder in Süddeutschland.


Die Teams:
BayWa (+4)
Wilhelm Widmann (0)
Barbara Huber-Royer (0)
Patricio Gaynor (+4)
Wolfgang Gabrin (0)

La Martina (+4)
Reinhold Hofmann (0)
Bernhard Schurzmann (0)
Comanche Gallardo (+2)
Federico Heinemann (+2)

Hirmer (+1)
Kim Grabosch (-1)
Dr. Jochen Stratmann (-1)
Joe Reinhardt (-1)
Cristobal Durrieu (+4)

Premium Cars Rosenheim (+2)
Andreas Golling (-2)
Renate Seidler (0)
Horacio Llorente (+4)
Jean Donnadieu (0)

Gut Ising (+2)
Dr. Eva Marquard (-1)
Alexandra Plenk (0)
Federico Rooney (+4)
Dr. Christian Hartig (-1)

Chiemsee-Schreinerei Mitterer (+3)
Clemens von Wedel (0)
Dr. Dele Iversen (0)
Nacor Quiroga (+3)
Bernhard Niederhammer (0)