Auf Drängen der Tierschutzorganisation PETA zieht die indische Sparte des weltweit agierenden Carlsberg-Konzerns sein Titelsponsoring für den am 21. August stattfindenden „Carlsberg Elephant Strong presents the Polo Cup“ im nordindischen Jaipur zurück. Damit fällt das Turnier aus.

Rund 450 Aktivisten aus über 80 Ländern hatten in mehreren Briefen an hochrangige Politiker in Indien, unter anderem an den indischen Premierminister Manmohan Singh, die Zustände bei der Elefantendressur in Indien angeprangert und dies gefordert.

Rishi Wadhera von Carlsberg India Pvt. Ltd., PR & Communications: „Nach Anhörung und Abwägung aller Gesichtspunkte haben wir beschlossen, unserer Zusammenarbeit mit diesem Event zu beenden. Auch wenn die Elefanten beim Polo in keinster Weise verletzt worden wären, respektieren wir die Sorgen der Tierschützer und haben beschlossen, das Richtige zu tun.“

Da Carlsberg mit dem Elefanten wirbt, legte PETA der dänischen Bierbrauerei noch nahe, sich in Zukunft in Zusammenarbeit mit den Tierschützern für den Schutz von Elefanten einzusetzen.

Bereits im Januar 2011 hatte PETA erreicht, dass das „Guinness Buch der Rekorde“ alle Einträge, die mit Elefanten-Polo zu tun haben, gelöscht hat..


Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken