Mit den besten deutschen Polospielern, hartumkämpften Matches, Polo Adrenalin pur sowie einer grandiosen Kulisse auf dem Maifeld vor dem Berliner Olympiastadion gehört die Deutsche High Goal Meisterschaft um den Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup zu den Highlights der Saison. Zehn Teams mit insgesamt 40 Playern hatten sich dieses Jahr für den Kampf um den begehrtesten Titel der Saison gemeldet. Das ist Rekord: Noch nie sind so viele Teams angetreten. Rund 200 Pferde haben die Player in die Hauptstadt gebracht.

Schon in den Vorrunden kristallisierte sich die Energie und Kraft der Youngsters des Deutschen Polosports heraus, die sie letztendlich auch am Finalwochenende unter Beweis stellen konnten. Gestern ging das perfekt organisierte Turnier mit einem wahren Herzschlagfinale zu Ende. Beide Teams ELTEC und Engel & Völkers gingen selbstbewusst und mit großem Siegeswillen an den Start. Gespannt verfolgten die zahlreichen Zuschauer am Spielfeldrand trotz Wind und Regen die rasanten Chukker. Am Ende hatten die jungen Nachwuchstalente des Teams ELTEC mit 7:6,5 die Nase vorn. Damit sind Caesar Crasemann (+1), Caspar Crasemann (+2), Heinrich Dumrath (+3) und Adrian Laplacette (+5) die Deutschen Meister im High Goal 2013. Begeistert und freudetaumelnd nahmen die Vier den Siegerpokal entgegen.

Auch heute – einen Tag später – kann Caspar Crasemann seinen Erfolg kaum fassen: „Das Finalwochenende war unfassbar! Nachdem wir am ersten Wochenende unser erstes Spiel verloren hatten, dachten wir: Das ist unser Aus. Am zweiten Wochenende sind wir klar als Underdogs in jedes Spiel gegangen und haben bis zur letzten Sekunde gekämpft! Wir haben davor drei Wochen auf Mallorca mit dem ganzen Team trainiert und fest dran geglaubt. Wir haben als Team gespielt, ohne dass jemand versucht hat, Einzelaktionen zu machen. Deswegen bin ich auch sehr stolz, weil wir füreinander gekämpft haben. Wir sind auch alle sehr gut befreundet und daher ist es umso schöner, mit diesem Team zu gewinnen!!! Natürlich sind wir unserem Vater sehr dankbar, der es alles möglich gemacht hat. Auch bin ich super stolz auf unsere Pferde, die meinen Bruder, Adrian und mich getragen haben. Aber auch schön war es, gegen unseren sehr guten Freund Gastón zu gewinnen! Auf geht’s BARRALINA.“

Christopher Kirsch, der 2012 zum zweiten Mal in Folge Deutscher Meister im High Goal wurde und in diesem Jahr mit seinem Team Engel & Völkers (Jo Schneider (0), der für den verletzten Christian Grimme (0) einsprang, Lukas Sdrenka (+1), Gastón Maíquez (+7)) auf dem zweiten Platz landete, ist von der Organisation und Atmosphäre auf dem Maifeld, aber auch von der spielerischen Qualität der Matches begeistert. Warum es mit einem 6:7,5 nicht ganz zum Triple auf dem Meistertreppchen gereicht hat, haben er und sein Team längst analysiert. „Wir haben den ersten Chukker verpennt und uns zwei gegnerische Tore von Caspar Crasemann eingefangen. Unser taktischer Fehler bestand darin, dass wir die Zuteilung der zu deckenden Spieler falsch eingeschätzt hatten. Aus einer geschlossenen Defensive heraus haben wir dann ab dem zweiten Chukker wieder angegriffen, konnten den frühen Rücksand aber nicht wieder wettmachen.“ Für Christopher Kirsch ist die nächste Station die Medium Goal Meisterschaft in Willich. Dort hat er zuletzt vor rund 15 Jahren gespielt und wurde zwei Mal Vizemeister. „Jetzt drehe ich die Erfolgsbilanz um“, lacht Kirsch. „High Goal Zweiter, dafür Medium Goal Erster – wir werden sehen.“ Bei der Berenberg High Goal-Trophy in Oberursel im September, die Kirsch ebenfalls die letzten beiden Male gewinnen konnte, spielt er übrigens gemeinsam mit dem neuen Deutschen Meister Caspar Crasemann in einem Team. Besser könnten die Erfolgschancen wohl kaum stehen. Das kleine Finale entschied das Team Daume mit Sebastian Schneberger (+1), Eva Brühl (+2), Valentin Novillo Astrada (+5) und Gonchi Bernal (+4) für sich. Sieger der „Tom Tailor Trophy 2013“ im Spiel um Platz fünf wurde das Team Allianz Kundler mit Dr. Piero Dillier (0), Harald Link (0), Lucas Labat (+6) und Max Charlton (+6).

Als Most Valuable Player wurde Lukas Sdrenka (+1, Team Engel & Völkers) ausgezeichnet. Die Ehrung des Best Playing Pony ging an Ocha (8 Jahre) von Caspar Crasemann (+2, Team ELTEC). Vor Ort für POLO+10 waren Sinje Sybert, Krista Bartalis und Maria Paula Fernandez. POLO+10 gratuliert allen Gewinnern ganz herzlich!

Die Ergebnisse:
Sonntag, 18. August 2013
Spiel um 9. und 10. Platz

LIP Gruppe

:

Land Rover

7

:

6
Spiel um 7. und 8. Platz

Juwelier Reuer

:

Samsung

8,5

:

11
Spiel um 5. und 6. Platz

Allianz Kundler

:

Tom Tailor

4,5

:

4
Spiel um 3. und 4. Platz

Champagne Lanson

:

Daume

6

:

10
Finale

Engel & Völkers

:

ELTEC

6

:

7,5


Samstag, 17. August 2013

Samsung

:

Champagne Lanson

4

:

5

Juwelier Reuer

:

Lip Gruppe

9,5

:

6

Engel & Völkers

:

Allianz Kundler

7

:

5,5

Eltec

:

Daume

6,5

:

2

Tom Tailor

:

Land Rover

10

:

9


Freitag, 16. August 2013

Samsung

:

Daume

4

:

5

Tom Tailor

:

ELTEC

5

:

10,5

Champagne Lanson

:

Engel & Völkers

2

:

7

Juwelier Reuer

:

Allianz Kundler

3,5

:

5




Die Platzierungen:
1. Eltec (+11)
Caesar Crasemann (+1)
Caspar Crasemann (+2)
Heinrich Dumrath (+3)
Adrian Laplacette (+5)

2. Engel & Völkers (+12)
Christian Grimme / Jo Schneider (0)
Lukas Sdrenka (+1)
Gaston Maiquez (+7)
Christopher Kirsch (+4)

3. Daume (+12)
Sebastian Schneberger (+1)
Eva Brühl (+2)
Valentin Novillo Astrada (+5)
Gonchi Bernal (+4)

4. Champagne Lanson (+12)
Matthias Grau (0)
Tim Ward (+3)
Thomas Winter (+5)
Tatu Gomez Romero (+4)

5. Allianz Kundler (+12)
Dr. Piero Dillier (0)
Harald Link (0)
Lucas Labat (+6)
Max Charlton (+6)

6. Tom Tailor (+12)
Uwe Schröder (0)
Robert Kofler (+1)
Santiago C. Marambio (+5)
Eduardo Anca (+6)

7. Samsung (+12)
Nico Wollenberg (+1)
Moritz Gädeke (+3)
Marcello Caivano (+4)
Alberto Garzaron (+4)

8. Juwelier Reuer (+11)
Naomi Schröder (0)
Niffy Winter (+3)
Santos Anca (+6)
Oliver Winter (+2)

9. LIP Gruppe (+12)
Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein (0)
Sven Schneider (+3)
Nick Grooss (+3)
Raul Laplacette (+6)

10. Land Rover (+12)
Heino Ferch (0)
Carlos Velazquez (+2)
Nacho Garrahan (+4)
Manuel F. Llorente (+6)


Bildergalerie: