Zum dritten Mal findet vom 20. bis 22. September auf der traditionsreichen Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten der Bucherer Polo Cup Berlin statt. Sechs international besetzte Teams kämpfen bei der letzten Station der German Polo Tour nicht nur um den Sieg des Bucherer Polo Cup, sondern auch um wertvolle Punkte für Deutschlands erste Pololiga.

Christopher Kirsch (+4), Polospieler, Veranstalter und Initiator der German Polo Tour: „Berlin-Hoppegarten ist seit 145 Jahren eine der wichtigsten und traditionsreichsten Galopprennbahnen in ganz Deutschland. Das weitläufige Gelände mit seinen Stallungen, den historischen Tribünen und kilometerlangen Trainingsbahnen wird seit sechs Jahren von seinem neuen Eigentümer erfolgreich instandgesetzt und beherbergt heute bereits einige der wichtigsten und höchstdotierten Rennen Deutschlands. Der Bucherer Polo Cup auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten war von Anfang an Teil der German Polo Tour und wird diese auch 2013 beschließen. Wir freuen uns auf das dritte Poloturnier, schon weit im Vorfeld war die Nachfrage von Teams und Spielern wieder groß. Ihnen wünschen wir spannende Chukker und unvergessliche Stunden.“

Die Chukker starten morgen um 14.00 Uhr. Am Samstag und Sonntag stehen ab 12.45 Uhr je drei Spiele auf dem Programm. Das Finale findet am Sonntag, 22. September, um 15.15 Uhr statt.


Das POLO+10 Turniermagazin Bucherer Polo Cup Berlin 2013 zum Download (7,8 MB)
>> hier klicken



Die Teams:
Bucherer (+6)
Federico Heinemann (+2)
Alberto Comenge (0)
Christopher Kirsch (+4)
Andreas Walther (0)

Infiniti Berlin (+6)
Marion Grunow (0)
Nico Wollenberg (+1)
Mark Pantenburg (+1)
Marcello Tuky Caivano (+4)

Lanson (+5)
René Kleinlugtenbelt (-1)
Alexandra Plenk (0)
Patrick Maleitzke (+3)
Nicolas Fuente López (+3)

Lafina (+5)
Thomas Strunck (0)
Christian Jarck (0)
Héctor Alcides Alvarez (+3)
Alexander Schwarz (+2)

Tom Tailor (+5)
Cornelia Anders (-1)
Ingo von Morgenstern (-1)
Cristobal José Durrieu (+4)
Joaquin Copello (+3)

Wiessner (+5)
Andreas Golling (-1)
Beate Pfister-Leibold (-1)
Raphael Oliveira (+4)
Nicolas Ruiz Guinazu (+3)