Nach dem Auftakt der British Polo Day Global Series 2014 in Abu Dhabi (POLO+10 berichtete) lockte das von Land Rover präsentierte Event eine Woche später tausende Zuschauer und 450 geladene VIP-Gäste in den renommierten Dubai Polo & Equestrian Club.

Neben spannenden Polomatches auf höchstem Niveau sorgten ein traditioneller „British Lunch“ und der „Afternoon Tea“ für beste Stimmung unter den Besuchern und den hochrangigen Gästen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Der Tag startete traditionell mit dem Hackett Camel Polo Cup. Wie bereits in Abu Dhabi führte Captain Kit Philp sein Team InterContinental London Park Lane Cavalry auch hier in Dubai wieder zum Sieg und das Team Gaucho Guards musste sich 5:1 geschlagen geben. Im darauffolgenden Prince’s Cup traten die Teams Eton und Harrow gegeneinander an. Harrow konnte kein Tor gegen Eton verwandeln und so punktete Eton mit 3:0 und gewann das Spiel.

Nach dem Lunch ging es vom Kamel aufs Pferd. Das Team Jaeger-LeCoultre Cambridge schlug das Team Oxford Group Holdings mit 7:1 und entschied damit den Gaucho Cup für sich. Höhepunkt des Tages war das Match um die Land Rover Thesiger Trophy zwischen den Mannschaften British Exiles und Habtoor Polo. Bereits zum sechsten Mal kämpfte Habtoor Polo, die mit viel Leidenschaft und Engagement die Vereinigten Arabischen Emirate auf die internationale Polokarte gebracht haben, um den begehrten Preis. Auch diesmal konnte sich das einheimische Quartett durchsetzen und ging mit einem 8:5 als Sieger vom Platz.

Ein gelungener Ausklang des British Polo Day Dubai 2014 war die Open Air Fashion Show von Designer Zaeem Jamal und die anschließende Abschlussparty in Dubais angesagtem XL Beach Club.

Unter den zahlreichen Celebrities waren unter anderem auch der britische Botschafter Dominic Jermey, der britische Generalkonsul Edward Hobart, Nicholas Soames, Sir Maurice und Lady Audrey Flanagan, Jeremy Hackett, der Modedesigner Zaeem Jamal, Hugo Taylor, der Kunsthändler Frederik Ferrier und Uma Ghosh von Dubai TV.

Dominic Jermey, Botschafter Großbritanniens in den Vereinigten Arabischen Emiraten: „Der British Polo Day ist über die vergangenen Jahre enorm gewachsen und gehört heute zu den führenden Poloevents. Die Veranstaltung wird in mehr als zehn Ländern zelebriert. Als UK-Botschafter freue ich mich, dass die Vereinigten Arabischen Emirate als einziges Land im Nahen Osten mit dabei sind.“

Der British Polo Day, präsentiert von Land Rover, ist eine weltweite Turnierserie und zelebriert rund um den Globus den britischen Lifestyle sowie das Erbe und die Tradition des Polosports. 2014 stehen Events in elf Ländern auf der Agenda. Neben Abu Dhabi und Dubai gehören auch China, Frankreich, Deutschland, Indien, Mexiko, Russland, Singapur, Thailand und Großbritannien zu den Austragungsorten.

www.britishpoloday.com