Mit dem British Polo Day auf Schloss Wallerstein haben Prinzessin Anna und Prinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein ihren Gästen am vergangenen Wochenende förmlich die Sprache verschlagen. „Just amazing“ – war der Ausdruck, der von den rund 70 internationalen (vor allem englischen) Gästen zwei Tage lang zu hören war. „Just amazing“ lag wie ein Zauber über dem exklusiven Polotreffen auf Schloss Wallerstein, das die großartigen Gastgeber bei ihren Freunden, die von überall auf der Welt angereist waren, erstmal unvergesslich machen dürfte.

Bei den beiden Polomatches am Samstag besiegte das Team Wallerstein im Kampf um die Hackett Trophy das Quartett der British Exiles in einem schnellen und dynamischen Spiel mit 7:5. Neben Yoanna Otto (-1) und Prinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein (0) lieferten der Hamburger Sven Schneider (+3) und der argentinische Wallerstein-Coach Agustin Krohnhaus (+3) die entscheidenden Goals. Die British Exiles stellten mit dem frisch verheirateten Tristan „Philli“ Phillimore, der sich am Wochenende zuvor beim British Polo Day in England am Kinn verletzt und zwei Zähne verloren hatte, aber trotzdem in den Sattel stieg und eifrig Tore schoss, den „Most valuable Player“ des Turniers.

Auch im Spiel davor ging der Sieg an das Team aus Wallerstein. Mit einem knappen 3,5:3 gewann das Team Girls Only mit Clare Milford-Haven (0), Anna Oettingen-Wallerstein (-1), Christina Thomé (0) und Izzy Parsons (+2) gegen das Team GAM mit dem mexikanischen Geschwisterpaar Juan José „JJ“ (+2) und Imalda de Alba (0), die Ausrichter des British Polo Day in Mexiko sind, sowie Nicky Sen (-1) und Christopher Thomé (+1).

Neben den Polospielen erlebten die Gäste ein spannendes Programm, das abwechslungsreicher kaum sein könnte. Mit BPD Sponsor Landrover ging es nach einem zünftigen bayrischen Brunch im Wald zur Offroad Experience Landrover Challenge. Höhepunkt des British Polo Day war am Abend das elegante Black Tie Dinner auf Schloss Baldern, wo Hausherr Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein seine Gäste zum 4-Gänge-Menü an einer endlosen Tafel im Festsaal begrüßte.

Tom Hudson, der den British Polo Day zusammen mit Edward Olver 2010 gegründet hat und mittlerweile zehn BPDs pro Jahr auf der ganzen Welt durchführt, ist sichtlich beeindruckt. „Wir haben hier eine unvergessliche Zeit erlebt und sind bezaubert von den fantastischen Gastgebern, der entspannten herzlichen Atmosphäre, dem tollen Polo und einer Kulisse, die ihresgleichen sucht – this was just amazing.“


Die Teams:
The Land Rover Trophy
Girls Only (+1)
Clare Milford-Haven (0)
Anna zu Oettingen-Wallerstein (-1)
Christine Thomé (0)
Izzy Parsons (+2)

Wallerstein Polo / GAM (+2)
Nicky Sen (-1)
Imelda de Alba (0)
Christopher Thomé (+1)
JJ de Alba (+2)

Hackett Trophy
British Exiles / Hackett (+5)
George Fox (+1)
Tristan Phillimore (+1)
Viscount Dundas (+3)
Lord Wrottesley (0)

Wallerstein Polo II / InterContinental London Park Lane (+5)
Yoanna Otto (-1)
Agustin Kronhaus (+3)
Sven Schneider (+3)
Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein (0)


Bildergalerie: