Heute startet in Courchevel der dritte und letzte Teil der BMW Polo Masters Tour. Bei der vierten Ausgabe des Turniers treten bis zum 02. Februar vier Mannschaften mit einem Teamhandicap von +6 bis +8 in dem Wintersportort in den französischen Alpen gegeneinander an. Nach Val D’Isère und Megève bildet Courchevel den Abschluss der Turnierserie on Snow.

Während in Val d’Isère und Megève abends bei Flutlicht gespielt wird, ist das Turnier in Courchevel das einzige der Tour, das am Tag stattfindet. Das Polofeld wird auf über 2.000 Metern Höhe auf dem Altiport, auch bekannt aus dem James-Bond-Film »Der Morgen stirbt nie«, aufgebaut und ist damit das höchstgelegene Snow Polo Feld der Welt. Das Spielfeld ist direkt per Ski erreichbar. Das genießen die Zuschauer sehr, wie Jean-Yves Delfosse berichtet: „Es gilt als sehr schick, zum Brunch vorbeizukommen und sich dabei die Polospiele anzuschauen.“

Das atemberaubende Bergpanorama mit Blick auf den Mont Blanc gibt’s gratis dazu. Courchevel gehört zum größten zusammenhängenden Skigebiet der Welt und ist bei Celebrities sehr beliebt. Unter anderem schätzen Prinz William und Herzogin Kate, George Clooney, Robin Williams und Roman Abramovich den exklusiven Wintersportort.


Die Teams:
BMW (+8)
Alexandre Sztarkman (+1)
Stanislas Clavel (+3)
Robert Strom (+4)

Save the Rich (+8)
Claude Solarz (0)
Clément Delfosse (+4)
Edouard Pan (+4)

Julian Joailliers de Grisogono (+8)
Laurent Dassault (0)
Matthieu Delfosse (+4)
Patrick Paillol (+4)

Ski Boheme (+8)
Cyrille Costes (0)
Brieuc Rigaux (+5)
Thierry Vetois (+3)