Zum dritten Mal in Folge gewinnt das Team Les Barmes de l’Ours mit Claude Solarz (0), Matthieu Delfosse (+4) und Patrick Paillol (+4) die BMW Polo Masters Val d’Isère. Damit setzt Matthieu Delfosse seine Siegesserie vom letzten Jahr fort. 2011 hatte der +4-Goaler alle drei Snow Polo Turniere Frankreichs gewonnen.

In einem hartumkämpften und actionreichen Finale stand es bis zur letzten Minute Unentschieden zwischen den Teams Les Barmes de l’Ours und Hotel Avenue Lodge mit Mickael Redding (+1), Clément Delfosse (+4) und Robert Strom (+3). Am Ende war es nur ein Goal, das den Sieg brachte. Endstand: 9:8 für Les Barmes de l’Ours.

Mit Brieuc Rigaux (+5) und Pierre Henri Ngoumou (+5) waren zwar die beiden besten Spieler Frankreichs – die einzigen mit einem Handicap von +5 – am Start, doch beide schafften es nicht, ihre Teams Frojo bzw. BMW ins Finale zu führen.

Florence Pezet Bertrand, Mitorganisatorin der BMW Polo Masters Tour: „ An den Tagen vor den Spielen hatten wir aufgrund des extrem schlechten Wetters noch große Schwierigkeiten, die Boxen für die Pferde aufzustellen aufzubauen. Solch Schneesturm gab es seit mehr als 30 Jahren nicht mehr in Val d’Isère. Das hat sich zum Glück während des Turniers gebessert und wir hatten trotz Temperaturen von minus 15 Grad sogar mehr Zuschauer als im vergangenen Jahr. Das Feedback war von allen Seiten sehr positiv. Im Laufe der Jahre sind die BMW Polo Masters sind zu einem der wichtigsten Events in Val d’Isère geworden.“


Die Platzierungen:
1. Les Barmes de l’Ours (+8)
Claude Solarz (0)
Matthieu Delfosse (+4)
Patrick Paillol (+4)

2. Avenue Lodge (+8)
Mickael Redding (+1)
Clement Delfosse (+4)
Robert Strom (+3)

3. Frojo (+7)
Cyrille/Edouard Costes (0)
Simon Luginbühl (+2)
Brieuc Rigaux (+5)

4. BMW (+8)
Frederic Dutrey (0)
Pierre Henri Ngoumou (+5)
Flavien Pecatte (+3)


www.polo-master.com