Bei der Berlin’s International Polo Trophy 2011 am vergangenen Wochenenden im Polo Club Berlin-Brandenburg hatten Sascha Deppe (-1), Romy Grüner (0), Klaus-Dieter Bures (0) und Santos Anca (+6), der beste Spieler des Turniers, die Nase vorn und konnten sich den Platz ganz oben auf dem Treppchen sichern.

Auf Rang landeten Conny Anders (-1), Comanche Gallardo (+2), Gunter Vogt (0) und Cristobal Durrieu (+4) vom Team CA Polo Ranch. Platz drei belegte das Team Brille 54, Waldshut mit Ulli Gabrin (0), Wilhelm Widman (0), Patricio Gaynor (+5) und Wolfgang Gabrin (+1).

Gespielt wurde am Freitag und am Sonntag. Die Spiele am Samstag fanden auf Wunsch der Teamcaptains wegen des Dauerregens nichts statt.

Als Best Playing Pony wirde die Stute „Cash“ von Patricio Gaynor (Team Brille 54, Waldshut) ausgezeichnet. Für sein spektakuläres Tor im letzten Chukka am Finalsonntag konnte Santos Anch (Tea, WEG Dr. Bures) den Preis für das beste Tor entgegennehmen.


Die Platzierungen:
1. WGE Dr. Bures (+5)
Sascha Deppe (-1)
Romy Grüner (0)
Klaus-Dieter Bures (0)
Santos Anca (+6)

2. CA Polo Ranch, Phöben (+6)
Conny Anders (-1)
Comanche Gallardo (+2)
Gunter Vogt (0)
Cristobal Durrieu (+4)

3. Brille 54, Waldshut (+6)
Ulli Gabrin (0)
Wilhelm Widman (0)
Patricio Gaynor (+5)
Wolfgang Gabrin (+1)

4. Reitanlage Finkenkrug (-1)
Dr. Manuel Harrer (-2)
Isabel Sobetzki (-2)
Jasmin Bumanowski (0)
Carlos Zalazar (+3)