Bea Pfister (-1), Laura Gissler-Weber (0), Max Bosch (+3) und Rafael de Olivieiro (+4) vom Team Berenberg sind die Sieger des 11. Polo Emotions Cup. Mit 7:6 setzten sich die Vier in einem rasanten Finale knapp gegen das Team Jaeger-LeCoultre / Wempe durch. Die Mannschaft um Captain Wilhelm Widmann (0) startete zwar eine enorme Aufholjagd, konnte an Berenberg aber nicht mehr heranreichen und so mussten sich Wilhelm Widmann (0), Wolfgang Gabrin (0), Carlito Velasquez (+2) und Patricio Gaynor (+4) mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Oliver Holtz, Niederlassungsleiter der Berenberg Bank in Stuttgart: „Wir freuen uns über den tollen Verlauf des 11. Polo Emotions Cup. Zuschauer, Organisatoren und Sponsoren, Pferde und Pferdepfleger, Spieler und Schiedsrichter – sie alle haben dazu beigetragen, dem diesjährigen Polo Emotions Cup einen würdevollen Rahmen zu geben.“

Insgesamt sechs Teams kämpften drei Tage lang in Bondorf bei Stuttgart um den Sieg. Trotz wechselhaftem Wetter war das Turnier gut besucht: Am Finale verfolgten rund 3.000 Besucher die Chukker.


Die Platzierungen:
1. Berenberg (+6)
Bea Pfister (-1)
Laura Gissler-Weber (0)
Max Bosch (+3)
Rafael de Oliveira (+4)

2. Jaeger-LeCoultre / Wempe (+6)
Wilhelm Widmann (0)
Wolfgang Gabrin (0)
Carlito Velasquez (+2)
Patricio Gaynor (+4)

3. Lösch Medienmanufaktur (+3)
Sebastian Le Page (-1)
Martin Podesta (+4)
NN
NN

4. Merz & Benzing (+4)
Andy Golling (-2)
Tucky Ruiz Guinazu (+3)
Bernhard Niederhammer (0)
Nacor Quiriga (+3)

5. Wald & Schloßhotel Friedrichsruhe (+6)
Thomas Scheuse (-1)
Oliver Sommer (+1)
Philipp Sommer (+1)
Hugo Iturraspe (+5)

6. Lafina (+6)
Dr. Nikos Charalambakis / Bernd Hotz (0)
Matias Legmann (+2)
Federico Heinemann (+2)
Comanche Funk-Gallardo (+2)


Bildergalerie:



Bildergalerie:



www.poloemotionscup.de