Am vergangenen Samstag wurde im Sunny Times Polo Club in Beijing zum dritten Mal der British Polo Day China veranstaltet. Er war Teil des Beijing International Polo Open Tournament, das vom 15. bis 19. Oktober stattfand und bei dem die vier Teams China Argentina United, British Exiles, New Zealand und Spain gegeneinander antraten.

Im Finalspiel, das zeitgleich mit dem British Polo Day am Samstag stattfand, kämpften die Teams China Argentina United und New Zealand um den Land Rover Gold Cup. Am Ende stand es 8:3 für Team China Argentina United mit Pablo Avellaneda Lanusse (+2), Horacio Fernandez Llorente (+5), Marcial Socas (+4) sowie Xia Yang und Wu Zhiwe (0), die sich eine Position teilten. Team New Zealand mit Ashley Mackenzie (0), Simon McDonald (+2), David Miller (+5) und Jonny Coddington (+4) musste sich mit dem zweiten Rang zufrieden gebe. Im Spiel um Platz drei konnte sich das Team British Exiles mit 8:7,5 knapp gegen Spain durchsetzen und den Hackett Queen’s Cup mit nach Hause nehmen.

Mehr als tausend Zuschauer nahmen am British Polo Day teil, unter ihnen chinesische Politiker sowie zahlreiche Medienvertreter aus dem In- und Ausland. Im Anschluss an die Finalspiele fand am Samstagabend ein Galadinner statt, zu dem Funktionäre und ausgewählte Gäste geladen waren.

Xia Yang, Vorsitzender des Sunny Times Polo Club und Veranstalter des British Polo Day China: „Ich bin sehr zufrieden. Das Event war ein voller Erfolg. Wir haben viel Aufmerksamkeit vonseiten der Medien bekommen und das Wachstum des Interesses am Polosport ist definitiv das Highlight des Tages. Ich glaube, dass sich der Polosport in China gut entwickelt und auf dem richtigen Weg ist, Aufmerksamkeit und Unterstützung zu sammeln. Unsere Partnerschaft mit dem British Polo Day ist eine perfekte Zusammenarbeit in der Welt des Reitsports und kombiniert die Vorzüge des Polo als Wettkampfsport mit einer perfekten Plattform für Tourismus, Kultur, Sport und Unternehmen.“

Edward Olver, Mitbegründer des British Polo Day: „Ein Polofeld im Schatten der Chinesischen Mauer ist eine Vorstellung, die hier Realität wird. Wir sind alle sehr bewegt von der hier herrschenden Positivität und Begeisterung bezüglich der Entwicklung und Wiederbegründung dieses großartigen Spiels in China. Der British Polo Day ist glücklich, eine Brücke zwischen den Kulturen zu sein sowie eine wundervolle Plattform um zu feiern.“


Die Teams:
Land Rover Gold Cup
China Argentina United (+11)
Xia Yang / Wu Zhiwe (0)
Pablo Avellaneda Lanusse (+2)
Horacio Fernandez Llorente (+5)
Marcial Socas (+4)

New Zealand (+11)
Ashley Mackenzie (0)
Simon McDonald (+2)
David Miller (+5)
Jonny Coddington (+4)

Hackett Queen’s Cup
British Exiles (+10)
Richard Hine (0)
Nick Dann (+1)
Satnam Dillon (+6)
Ben Vestey (+3)

Spain (+6)
Ester Gallostra Salabert (0)
Rosa Girona Whitehead (0)
Jan-Michael Schonlau (+2)
Miguel Amieva Saravia (+4)


Bildergalerie: