Ende Mai ist der Tang Polo Club mit dem vierten Beijing Friendship Polo Tournament in die Freiluft-Polosaison gestartet. Im Finale gewann Team Tang Polo mit 4:2 gegen den Gegner I Do, den dritten Platz belegte Horsemanship Magazine.

Beim Turnier traten an zwei Tagen die vier Teams Tang Polo, Horsemanship Magazine, I Do und HuoGang gegeneinander an. Am ersten Tag fanden die Spiele der Vorrunde statt, bei denen die Entscheidung fiel, welche Teams am zweiten Tag im Finale stehen und welche um den dritten Platz kämpfen würden.

Im ersten Spiel der Vorrunde gewann Tang Polo gegen HuoGang mit 6:3 und Horsemanship Magazine unterlag gegen I Do im zweiten Spiel des Tages mit 6:4. Am zweiten Tag des Turniers traten die Teams Horsemanship Magazine und HuoGang im Kampf um Platz drei gegeneinander an, Horsemanship Magazine siegte mit 8:7. Im Finale traf das Team Tang Polo auf das Team I Do und siegte mit 4:2.

Ziel des Turniers ist es, Chinas Amateurspieler zu ermutigen, ohne internationale oder professionelle Hilfe jeglicher Art zusammenzukommen und gegen andere chinesische Spieler anzutreten. Die Teilnehmer des diesjährigen Events reisten aus Beijing, Shanghai und dem Süden Chinas an. Bei der vierten Ausgabe des Turniers war eine Steigerung des Levels der chinesischen Polospieler deutlich sichtbar.