Mit einem 9:8-Sieg über das Team Hublot sicherten sich Matt Perry, Gaston Lauhle, Marcos Heguy und Stefano Marsaglia vom Team Bank Baring Brothers Sturdza den Sieg bei der 15. Ausgabe des Hublot Polo Gold Cup in Gstaad. Vor allem der argentinische 10-Golaer Marcos Heguy, der „Fuchs aus Argentinien“, brillierte und führte sein Team nach ganz oben aufs Treppchen. Er war es auch, der im fünften Verlängerungschucker mit seinem Goal zum 9:8 den entscheidenden Treffer für sein Team erzielte. Große Unterstützung erfuhr der Argentinier von seinem Landsmann Gaston Lauhle, der das Spiel immer wieder für den 10-Goaler öffnete. Teamgeist war auch im Team Hublot angesagt. Hier glänzten insbesondere die Brüder Francesco und Eduardo Menendez mit ihrem Zusammenspiel- Doch auch Julio Coria und der Italiener Gualtiero Giori spielten in allen Chuckern sehenswertes Polo.

Im Spiel um Platz 3 standen sich die Teams Star Design und Gstaad Palace, das erst kurz vor dem Turnier aufgrund einer Knieverletzung seines Captains Sacha Pictet neu aufgestellt werden musste, gegenüber. Mit dem ersten Goal des kleinen Finales, dass der argentinische 8-Goaler Milo Fernandez für sein Team erzielte, gab Star Design die Richtung vor. Endstand: 8:6,5 für Star Design.

Pierre Genecand, Präsident des Turniers: „ Wir freuen uns sehr darüber, eine sportliche Darbietung auf diesem Niveau bieten zu können. Ich möchte an dieser Stelle unseren Sponsoren, Partnern und allen Helfern und Personen, die in die Organisation dieses spektakulären Events beigetragen haben danken und freue mich, auf die 16. Ausgabe des Turniers im August 2011.“


Die Ergebnisse

Donnerstag, 19. August 2010

Bank Baring Brothers Sturdza

:

Hublot

10

:

9
Star Design

:

Gstaad Palace

7

:

7,5



Samstag, 21. August 2010

Gstaad Palace

:

Hublot

5,5

:

8
Bank Baring Brothers Sturdza

:

Star Design

8

:

7



Sonntag, 22. August 2010

Star Design

:

Gstaad Palace

8

:

6,5
Bank Baring Brothers Sturdza

:

Hublot

9

:

8



Best Scorer des Turniers wurde der argentinische 10-Goaler Marcos Heguy mit insgesamt 19 Goals. Allein sechs davon erzielte er im Finale für sein Team Bank Baring Brothers Sturdza .


Die Platzierungen:

1. Bank Baring Brothers Sturdza (+18)
Matt Perry (UK, +1)
Gaston Lauhle (ARG, +7)
Marcos Heguy (ARG, +10)
Stefano Marsaglia (ITA, 0)

2. Hublot (+18)
Gualtiero Giori (ITA, +1)
Francesco Menendez (ARG, +7)
Eduardo Menendez (ARG, +6)
Julio Coria (ARG, +4)

3. Star Design (+18)
Philipp Maeder (CH, 0)
Federico Bachmann (ARG, +6)
Augustin Martinez (ARG, +4)
Milo Fernandez Araujo (ARG, +8)

4. Gstaad Palace (+17)
Bert Poeckes (LUX, 0)
Alejandro Agote (ARG, +8)
Jack Richardson (UK, +3)
Justo Saavedra (ARG,+6)


Weitere Informationen unter www.pologstaad.ch