Bereits zum 14. Mal reist die Pologemeinde 2013 nach Aspen im US-Bundesstaat Colorado, um vom 19. bis 20. Dezember die Piaget World Snow Polo Championship zu sehen. Die drei Mannschaften Audi, St. Regis und das Team vom Titelsponsor Piaget gehen mit je drei Spielern und einem Teamhandicap von +12 bis +15 an den Start. An zwei Tagen kämpfen sie um den begehrten Titel. Jennifer Guinan vom Aspen Valley Polo Club erklärt: „Die Piaget Snow Polo World Championship ist sehr wichtig, da es die letzte Möglichkeit für die Polospieler ist, Punkte für die World Polo Tour zu sammeln.“

Als einziges Snow Polo Turnier Nordamerikas ist die Meisterschaft in Aspen ein Event der besonderen Art und lockt jedes Jahr zahlreiche Polobegeisterte in den Wintersportort, der die reichste Stadt in den Vereinigten Staaten ist. Die Schneechukker werden im Zentrum der Stadt Aspen ausgetragen, wo anlässlich des Turniers eine stabile, schneebedeckte Outdoor-Arena nach dem Vorbild von St. Moritz gebaut wurde.

Jennifer Guinan: „Das Spiel findet auf einem Rugbyfeld, genannt Wagner Park, statt. Es ist eine besondere Location im Herzen von Aspen, umgeben von fantastischen Shoppingmöglichkeiten und hervorragenden Restaurants, alles nur wenige Schritte entfernt. Das Spielfeld beim Snow Polo ist kleiner als bei einem normalen Polofeld, wodurch die Poloaction auf eine kleinere Fläche verdichtet wird. Es gibt keine bessere Gelegenheit, die besten Spieler der Welt dabei zu sehen, wie sie auf Schnee gegeneinander antreten.“