Julian Mannix (+2), Hilario Ulloa (+9), Mariano Aguerre (+9) und Facundo Obregon (+6) vom Team Alegria (+26) sind Sieger des CV Whitney Cup 2013. Mit 14:10 besiegten die Vier gestern im International Polo Club Palm Beach das Team Lechuza Caracas mit Victor Vargas (+1), Polito Pieres (+8), Juan Martin Nero (+10) und Francisco Elizalde (+7).

Der +8-Goaler Polito Pieres sorgte bereits in den ersten vier Spielminuten für ein 1:0 für sein Team Lechuza Caracas. Die Antwort der gegnerischen Mannschaft kam sofort: Eine Minute später erzielte der +6-Goaler Facundo Obregon den Ausgleich für Team Alegria. Beide Teams lieferten sich nun ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst in der zweiten Spielhälfte gelang es Team Alegria langsam, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Vier Minuten vor Spielende setzte Victor Vargas (+1) von der gegnerischen Mannschaft Lechuza Caracas mit einem Treffer zum letzten Gegenschlag an. Doch vergebens, am Ende stand es 14:10 für Team Alegria.

„Wir haben heute sehr organisiert gespielt und uns gegenseitig gut unterstützt. Mariano Aguerre (+9) ist wirklich ein guter Team Captain, der uns während des ganzen Spiels in Schach gehalten hat“, resümiert der +6-Goaler Facundo Obregon (Team Alegria) und sein Teamkollege Mariano Aguerre (+9) fügt hinzu: „Besonders in der Mitte des Spielfeldes sind wir als Team mit Hilario Ulloa und Facundo Obregon besonders gut aufgestellt.“

Die Auszeichnung als „Most Valuable Player“ ging an den +6-Goaler Facundo Obregon (Team Alegria). Die siebenjährige Stute Mia des +9-Goalers Hilario Ulloa (Team Alegria) wurde „Best Playing Pony“.

Insgesamt neun Teams mit Handicaps bis +26 nahmen am diesjährigen CV Whitney Cup teil.


www.internationalpoloclub.com