Viele Jahrzehnte waren Holger Domayer und Ingo Wiechers ein erfolgreiches Helfer-Duo bei Sanitätsdiensten auf norddeutschen Poloturnieren. Anfang Mai 2012 verstarb Holger Domayer unerwartet. Ein Nachruf von seinem langjährigen Freund und Kollegen Ingo Wiechers:


Ingo Wiechers: „Am 11. Mai 2012 verstarb unerwartet und viel zu früh Holger Domayer, der mehr als 30 Jahre für die Sicherheit auf Poloturnieren Sorge trug. Er war allen als freundlicher Helfer in vielen Lebenslagen bekannt – als Hunde- und Pferdesitter, Zigaretten- oder Trostspender nach den Spielen.

In den letzten Jahren wechselte er langsam von der dienstlichen auf die private Poloseite, um uns mit seinem Fachwissen und freundlichen Wesen weiterhin zu erfreuen. Mich hat Holger vor mehr als 25 Jahren in den Polosport eingeführt. Seit dieser Zeit waren wir ein eingespieltes Team. Ruhe in Frieden und werfe jeden Spieltag einen schützenden Blick auf unsere Polospieler!“