Wie Polo+10 bereits vor einer Woche berichtete (>> hier klicken), wurde die für den 1.-5. März 2011 geplante Alpine Polo World Championship im nordschwedischen Åre abgesagt.

Andrew Reice zu den Hintergründen:
„Aufgrund unvorhergesehener Probleme in letzter Minute konnte das Turnier nicht mehr in voller Länge stattfinden, sondern hätte auf zwei, drei Tage gekürzt werden müssen. Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass diese Umgestaltung des Turniers nicht umsetzbar ist.

Folgende Gründe waren dabei ausschlaggebend:
Wir hatten das fünftägige Snow Polo Event vom 1.-5. März sehr sorgfältig geplant und durchorganisiert. Bei einer Verkürzung auf zwei, drei Tage und einer Verlegung auf das Wochenende davor hätten wir nicht garantieren können, den gleichen hohen logistischen und organisatorischen Standard präsentieren zu können.

Außerdem hätten die Spieler ihre Pläne ändern müssen, um früher kommen zu können. Für einige wäre sicher das machbar gewesen, andere dagegen hätten absagen müssen. Alles in allem hätten wir mit der Neuorganisation der Teams den Spielern nicht das Turnier bieten können, was wir ihnen „versprochen“ hatten.

Und drittens die Sponsoren. Das Event war gut gesponsort. Aber die Sponsoren hatten sich auch gerade wegen des Termins vom 1.-5. März so gut beteiligt. Doch aufgrund der notwendigen Verkürzung und Verlegung des Snow Polo Turniers waren nicht genügend von den Sponsoren bereit, das Turnier weiterhin finanziell zu unterstützen.

Wir planen nun unsere Sommer Polo Tour und freuen uns auf die Alpine Polo World Championship Åre 2012.“