Die erste A Quechua Academy fand von 15. bis 17. Oktober beim bekannten Lipizzanerfranzl in Heiligenkreuz bei Graz in der Steiermark statt. Die Reithalle vor Ort und die „Almhütt´n“ boten ein schönes Ambiente für den ersten steirischen Polokurs. Unter den Teilnehmern waren unter anderem die renommierte Wiener Anwältin Mag. Christiane Ultes sowie der Local Hero Andreas Zorn, selbst Besitzer von 40 Islandpferden und somit bekennender Pferdenarr. „Es war ein Wahnsinn – ich bin polorisiert!“, sagt Christiane Ultes nach dem Intensivkurs unter der Leitung von Dr. Uwe Seebacher, dem alle Teilnehmer das Prädikat „perfekt“ zusprachen. Aus der Region nahmen auch Robert Schöffel mit seiner Verlobten  Brigitte und der Hofbesitzer Günther Ranegger teil. Robert Schöffel scwärmt: „Für mich die perfekte Kombination aus all den Sportarten, die ich liebe – die Eleganz von Golf, jedoch lockerer, die Aktivität, Speed und Taktik vom Eishockey.

Am Freitag standen Theorie, Technik und Ausrüstung auf der Agenda, aber es ging auch gleich aufs Pferd. Samstags und Sonntags verbrachten die Polo-Rookies neben Theorie- und Regelkunde rund jeweils drei Stunden auf den brasilianischen Polo Ponys und spielten bereits ihre ersten Chucker. Uwe Seebacher: „Ich bin begeistert, wie die alle schon nach kurzer Zeit aufspielen!“ Die „Poloinfizierten“ treffen sich wieder am Allerheiligen Wochenende, an dem der Hausherr wieder die Hallentore für die Polistas und Interessierte öffnet. Gemeinsam mit neuen Einsteigern wird dann wieder hinter dem Ball hergejagt, trainiert und ausführlich über die vielen guten Schläge diskutiert. „Im Februar fliege ich gleich nach Brasilien, da ich kommendes Jahr meinen ersten A Quechua Cup spielen möchte!“ erzählt Andreas Zorn und lacht über das ganze Gesicht.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.aquechua-academies.com