Vom 6. bis 8. Juni war der Santa María Polo Club Austragungsort des 15. Memorial Andrés Paraldé. Vier Teams traten auf den Feldern der Anlage Río Sotogrande des Clubs gegeneinander an. Sieger wurde Teams Silex mit Rosendo Torreguitar (0), Richard Fagan (+1), Santiago Torreguitar (+3) und Marcelo Gigena (+1), der für Lawrence Isola einsprang. Im Finale gewannen sie in der Verlängerung knapp mit 7:6 gegen Team Powder Byrne/Blueye mit Christian Byrne (0), Joanna Mobley (0), Mario Gómez (+4) und Luciano Irazabal (+1).

Die beiden Teams lieferten sich ein spannendes Match auf dem Hauptfeld der Anlage Río Sotogrande. Zu Beginn lag das Team Powder Byrne/Blueye vorn und ging mit drei Toren in Führung. Erst im dritten Chukker legte Team Silex zu und erzielte den Ausgleich von 5:5.

In den ersten Minuten des vierten Chukkers versuchte Powder Byrne/Blueye das Spiel für sich zu entschieden, doch Silex gab nicht auf und traf zum Unentschieden. Damit ging das Spiel in die Verlängerung. Das entscheidende Tor im Extra Chukker schoss Rosendo Torreguitar, die neue Polohoffnung für Sotogrande, und bescherte damit seinem Team den Sieg beim 15. Memorial Andrés Paraldé.

Im Spiel um den dritten Platz schlug Team Royal Oman die gegnerische Mannschaft Woodchester knapp mit 8:7.


Die Platzierungen:
1. Silex (+5)

Rosendo Torreguitar (0)
Richard Fagan (+1)
Santiago Torreguitar (+3)
Marcelo Gigena (+1)

2. Powder Byrne / Blueye (+5)
Christian Byrne (0)
Joanna Mobley (0)
Mario Gómez (+4)
Luciano Irazabal (+1)

3. Royal Oman (+5)
Bassam Al Balushi (0)
Saiff Abdullah (0)
Horacio Laprida (+4)
Alberto Ibañez (+1)

4. Woodchester (+5)
Francisco Morales (0)
Carlos Piñal (+1)
Daniel Gariador (+3)
Craig McKinney (+1)